Nailart: Von der Idee bis zur Umsetzung

historieUnter dem Begriff „Nailart“ versteht der Durchschnittsbürger heute die anspruchsvolle und optisch beeindruckende Formvollendung von Künstlichen Nägeln.

Indessen ist der tatsächliche Quell der Nailart weithin minder umständlich und schaut auf eine weitläufige Historie zurück.

Wer hatte die geniale Idee ?

Bezüglich der Frage nach der wahrhaftigen Quelle der Verschönerung & Umgestaltung von Natürlichen Fingernägeln, scheiden sich dieHistoriker. Einige sind der Meinung, gel french dass Cleopatra zur Zeit ihrer Regierung von dem Land am Nil den ersten modellierten Nagel in Form von verarbeitetem Porzellanpulver auf den „Markt“ brachte.

Im Übrigen war es bei vermögenderen Bewohnern Ägyptens gängig, die Natürlichen Nägel mittels einer Paste aus Henna einzufärben, wie auch es bereits die Indische Gesellschaft ungefähr drei Jahrtausende zuvor machten.

Auch in in China um 1300 legte man erhöhtes Augenmerk auf geschmackvolle Nägel. Hier verwendete der Designer nicht ausschließlich Porzellanpulver, sondern wurde eine ganz neue Arbeitsweise geschaffen: Mit einem einzigartigen Leim wurden subtile seidefasern auf dem Nagel angeklebt und der Nagel folglich verfestigt.

Diese Arbeitsweise findet selbst ab und zu heute noch mithilfe von Fiberglasfasern Anwendung.

Ganz im Geiste des Nageldesign waren zudem Verschnörkelungen unter Einsatz von Metallfragmenten oder Blattgold geachtet.

Der Boom gelingt mit Nagellack

Der Durchbruch des Naildesign gelang mit Einschiffung des Nagellacks in den internationalen und nationalen Handelszentren, der die Aufhübschung von Naturnägeln für alle Schichten möglich und bezahlbar machte.

Erstmal waren es hier noch Autolacke, die jedermann durch das Verteilen auf den Naturnagel quasi zweckentfremdete. Weil die Langlebigkeit jener allerdings noch optimierungsbedürftig war, musste die Kosmetikindustrie daran arbeiten, um den Modetrend für sich zu idealisieren.

Jenes tat das Unternehmen Revlon im Jahre 1932 mit einem haltbareren sowie farbintensiven Lack für die Nägel. Weil anschließend auch die repräsentabelesten Hollywood-Sternchen in Filmen und in Zeitungen mit gefärbten Naturnägeln inszeniert wurden, war der Beautytrend des Nail design nicht mehr aufzuhalten.

Der erste Unnatürliche Fingernagel kommt auf den Markt

So schuf er mit Hilfe von zahntechnischer Acrylate den ersten Kunstnagel zum Aufkleben und vertrieb das Produkt mit großem Triumph unter dem Patent „Nu-Nails“. Auf diesem Ansatzpunkt verbesserten unzählige verschiedene Institutionen das Acryl, verfestigten ihn. Zu Beginn der 80er-Jahre entwickelte sich letzten Endes das UV-Gel-System, bei dem ein UV-Gel schichtweise auf den Nagel gestrichen und danach ausgehärtet wird.

Auf diese Weise kam es letztendlich zur Fusion von Kunstnagel und Natürlichem Fingernagel.

Advertisements