Mithilfe von UV-Gel werden Fingernägel wieder unwiederstehlich

uv-gelSchwitzschicht trocken abtupfen

Mit dem Aushärten des Gels entsteht die sogenannte Schwitzschicht auf dem Nagel.
Diese kann mit einer trockenen Zellette im vorderen Bereich weggewischt werden um bei einer French Modellage nicht ein Verlaufen zu verursachen.

So können Sie noch einen Teil der Schwitzschicht nutzen, was mit einem Cleaner nicht möglich wäre.

Sichern Sie auf diese Weise eine perfekte Haftung der Gele.
Berücksichtigen Sie unbedingt unsere Empfehlungen zur Schwitzschicht in unserer Erklärung des Begriffs.

Auftragen des French-Gel

Tauchen Sie den Pinsel lediglich mit der Pinselspitze in das French-Gel. Da im French-Gel opake Pigmente enthalten sind, sollten Sie das Gel in dünnen Schichten auftragen.

Tragen Sie eine Schicht zu dick auf, kann es sein, dass das Gel nicht richtig fest wird. Darum sollten Sie eher mit zwei dünnen Schichten arbeiten.

Ein perfekter Übergang der French Linie

Mit einem Gel Pinsel beginnen Sie die French Linie an einer Nagelseite und bewegen sich in Richtung Nagelspitze. Es ist stets nötig, dass die Pinselbewegung für die Farblinie von der angedachten Abschlusskante zur Nagelspitze hin durchgeführt wird.

Andernfalls wird es nicht möglich sein, einen sauberen Übergang beziehungsweise eine hier ansehen gerade und saubere Abschlusslinie der French zu erzeugen.

Alternative mit einem Spot-Swirl

Berücksichtigen Sie, dass die Kanten des Fingernagels auch mit Gel überzogen sein sollten. Sie können auf diese Weise das Abplatzen vermeiden und erhalten außerdem auch ein schöneres Aussehen der French Manicure.

Um die French-Linie zu ziehen, die übrigens auch Smile-Line genannt wird, können Sie auch Spot-Swirls anwenden. Der Spot-Swirl ist ein Werkzeug mit 2 Enden, an denen sich jeweils eine kleine Metallkugel befindet.

Advertisements